Uschtra ist...ein gütiger Herscher über ein Wüstenvolk.Außerdem ist er mein Halbgott!!!!Hier seine Geschichte:

 

 

 

Die Legende des Pharaos

Es war einmal ein mächtiger Herrscher.Sein Volk war ihm treu ergeben.Eines Tages,bauten sie ihm eine Pyramide.Niemand außer seinen treuen Dienern wuste wo sie ist.Er wurde Pharao Uschtra genannt.Viele Jahre lang studierte er die künste der Magie.Drei Jahre nach dem bau der Pyramide beschlossen einige Magier die mächtigsten Personen auf der Welt zu werden indem sie sich viele starke Zauber ausdachten.Diese Magier nannten sich die "Elras".Die Zauber hatten jedoch einen Nachteil:Sie brauchten Seelen.Mit der Zeit entwarfen die Elrasanführer den mächtigsten Zauber genau wie sie es geplant haben.Sie schrieben ihn auf eine große Tafel.Uschtra wollte diesen mächtigen Zauberspruch natürlich haben,denn es hieß das man mit diesem Zauber alles tun kann.auf der jagd nach der Tafel,tötete er viele Elras unter den toten war auch ein besonder mächtiger Elrasanführer.Dieser trug ein Buch bei sich,das Uschtra natürlich sofort einsteckte.So ein Buch hatte Er noch nie gesehen und er lehrnte viele neue Zauber.Unter anderem verwandelte er seine Seele in einen Schattengeist.Außerdem erschuf er sich einen Bannstein mit denen er die Seelen der Elras bannen konnte denn sie waren auch alle Schattengeister.Einige Tage nachdem der Anführer getötet wurde,entdeckten die Elras die Pyramide von Uschtra.Und sie rächten sich sofort.sie sammelten alle ihre mächtigen Magier und stürmten die Pyramide.Doch Uschtra war vorbereitet und hatte viele Fallen gestellt.Die wenigen Elras die an den Fallen vorbei kamen waren für Uschtra kein Problem.Nun waren alle Elrasführer und die mächtigsten Magier tot,wodurch sich Uschtra auf die suche nach der Steintafel machen konnte.Als er die Steintafel fand waren nur einige erbärmliche Elraslehrlinge zur verteidigung da,die Uschtra sofort erledigte.Aber als Uschtra den Zauber einsetzen will,gibt es ein mächtiges Erdbeben da Uschtra nicht genügend Macht hatte um so einen Zauber einzusetzen.Denn nur mit Seelen kann man soviel Kraft erzeugen.durch das Erdbeben wurde die ganze Welt verändert,und Uschtra starb durch die anstrengund die ihn sein Zauber gekostet hat.Aber der Schattengeist von Uschtra lebte weiter,und suchte sich einen neuen Wirtskörper.Er fand lange keinen passenden da er auch einen mächtigen Körper haben wollte.Eines Tages stieß er auf das Wesen Jinnai,welches ziemlich mächtig war.Uschtra übernahm kontrolle über Jinnai und arbeitete darauf hin das die Welt zurückgeformt wird.Dies geschieht schließlich duch die Hand von dem mächtigen Vampier Asgar,der von einem Elrasschattengeist namens Gahrdar beherrscht wurde.Jinnai rettete zwei weitere mächtige Vampiere,namens Alaine und Valnar.ihnen gab er den Auftrag die Bruchstücke der Tafel zu suchen die bei der umformung in neun teile gerissen wurde.Uschtra musste ihnen anfangs sehr helfen aber später kamen sie gut selber zurecht.Sie eroberten alle neun Bruchstücke und brachten sie Uschtra,den sie nahm und zum Platz der Elras teleportierte,dem Ort wo sie früher stand.Die Vampiere die natürlich sehr wütend waren verfolgten Uschtra,und fanden ihn noch bevor dieser den Zauber einsetzen konnte.Es kam zu einem kampf der tödlich für Uschtra endete.Eigendlich könnte seine Seele weiter als Schattengeist existieren,aber da Uschtra immer noch seinen Bannstein in der Tasche hatte hatt er seine Seele selber verbannt.So endete der allmächtige Pharao und Gott des Wüstenvolks.